· 

Kurzgeschichten: Übung macht den Meister

Eine oft gestellte Frage nicht nur beim Schreiben: Wie fängt man an?

 

Die Antwort: Wie bei allen Dingen im Leben klein.


Übung macht den Meister (oder führt zumindest zu Verbesserungen). Eine Geschichte zu beginnen und dann auch zu Ende zu führen, ist nach meiner Meinung immer eine Herausforderung. Das Schreiben eines komplexen Handlungsstrangs über mehrere 100 Seiten ist dabei zwar einerseits bloß eine Extrapolation eines Vorgangs, der dem Prozess bei einer Kurzgeschichte ähnelt. Andererseits scheint es mir kaum möglich, ohne jegliche Übung an kürzeren Geschichten direkt einen Schmöker niederzuschreiben. Außerdem erlaubt eine Kurzgeschichte, die gesamte Handlung geistig parat zu haben und mit Reihenfolge, Stil und Ausschmückungsgrad frei zu spielen. Bei einer Geschichte in Romanlänge ist das schnelle Anpassen von Stil, Erzählweise oder Handlungsstrang dagegen unmöglich.

Nicht zu unterschätzen ist sicherlich auch die Möglichkeit, dass das eigene Handwerk relativ einfach und unkompliziert einer ersten Kritik ausgesetzt werden kann. Es gibt eine Vielzahl an Wettbewerben für Kurzgeschichten. Nicht nur bekommt man (hoffentlich) gutes Feedback indem ein Wettbewerb gewonnen wird, sondern es können gleichzeitig erste Erfahrungen bei der Veröffentlichung gewonnen werden. Anthologien sind eine erste externe Bestätigung und motivieren zum Weitermachen.

 

Aktuelle Ausschreibungen und Wettbewerbe werden an mehreren Stellen zusammengetragen. So gibt es u.a. beim Wortmagier immer aktuelle Ausschreibungen. Für die unter Euch, die lieber aktiv informiert werden, gibt es die Möglichkeit sich u.a. durch die Autorenwelt über Newsletter informieren zu lassen.

 

Schätzungsweise um die 80 Kurzgeschichten habe ich bisher geschrieben, die meisten schon vor vielen Jahren. Und bevor sie weiter in der virtuellen Schublade verstauben, werde ich nun hin und wieder welche online stellen. Den Anfang macht eine Geschichte mit dem Titel „Infiltration“, welche einst in einer Anthologie des mittlerweile Pleite gegangenen Verlags INTRAG erschienen ist (damit habe ich auch die Rechte daran zurückbekommen). Links zum Download der Geschichte findet Ihr hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0