Zeittüren - Leseprobe

Warum es in Zeittüren geht? In einer Skizze zusammengefasst um in etwa das hier:

Der Unterschied zwischen der linken und der rechten Grafik ist in "Zeittüren" der Unterschied zwischen der uns bekannten 3-dimensionalen Welt und der gleichen Welt in einer anderen, uns Menschen üblicherweise nicht zugänglichen Dimension.

 

Einmal durchatmen; langer Satz, ich weiß.

 

In dieser neuen Dimension ist die Entfernung zwischen Argentinien und Deutschland nicht etwa 12.000 Km, sondern nur wenige Meter. Doch die Stauchung und Streckung unserer Welt in dieser Dimension ändert sich nicht nur fortläufig, sondern führt außerdem zu leichten Zeitverschiebungen - welche sich für sowohl Gutes als auch Schlechtes nutzen lassen.

 

Hört sich nach viel Physik an? Da kam wohl der Ingenieur in mir durch ... Aber keine Sorge: Die naturwissenschaftlichen Hintergründe bilden bloß das Skelett der eigentlichen Geschichte. Das Fleisch und die Seele sind Niklas, Alma, Robert, Jemelia, James, KID, Beth, Walker und Bruno.

 

Ach so, und natürlich die Ratte genannt Jumper. Sowie erstaunlich viele Katzentiere.

 

Welche Art an Abenteuern der bunten Gruppe an Charakteren bevorsteht, könnt Ihr in Ansätzen bereits aus der Leseprobe erahnen. Sie steht kostenfrei hier zur Verfügung.

 

 

PS: Fast vergessen, für die unter euch, die ich noch nicht abgehängt habe: Dieses ganze physikalische Hin und Her führt unter anderem auch zu sogenannte Zeitqualitäten, welche es wiederum erlauben tatsächlich gültige Horoskope zu erstellen (sowohl das Radix, das Geburtshoroskop, wie auch das Elektions- bzw.  Zukunftshoroskop). Alles klar? :-)